Paderborn

Nachtwächter-Tour
Stadtführung bei Kerzenschein

Er ist zurück – nach über 100 Jahren! Der Paderborner Nachtwächter dreht wieder seine Runden durch die Domstadt.

Nun gibt es auch in Paderborn unsere beliebte Nachtwächter-Führung. Kommen Sie mit auf den abendlichen Rundgang mit dem Nachtwächter und begleiten Sie ihn auf seiner spannenden Patrouille durch die dunklen Gassen von Paderborn – nur erhellt von Laternen und Kerzenschimmer.

Lernen Sie auf unserer unterhaltsamen Nachtwächter-Tour geheimnisvolle Orte kennen und lauschen Sie den Geschichten vergangener Zeiten – spannend, kurzweilig und mit besonderer Atmosphäre.

Öffentliche Nachtwächter-Führungen:

Unsere öffentlichen Nachtwächter-Touren finden jeden 2. Samstag um 20.30 Uhr statt.

  • Treffpunkt: an der Rathaustreppe, Rathauspl. 1, 33098 Paderborn
  • Dauer der öffentlichen Tour: 2 Stunden
  • Ticket: ab 16,90 EUR

Private Stadtführung:

Gerne bieten wir Ihnen die Nachtwächter-Tour auch als private Stadtführung zu Ihrem Wunschtermin an (ab 229,- EUR).

Schulklassen:

Gerne bieten wir Ihnen diese Tour auch altersgerecht für Schulklassen oder andere Jugendgruppen zu Ihrem Wunschtermin an (ab 229,- EUR).

Der letzte macht die Tür zu!

Das Neuhäuser Tor bildete lange Zeit einen Teil der Paderborner Stadtbefestigung und war eines von insgesamt sechs Stadttoren. Heute wird die ehemalige Tordurchfahrt von zwei klassizistischen Torpfeilern flankiert.

Zu den Aufgaben der Nachtwächter gehörte es ursprünglich auch, die ordnungsgemäße Verschließung der Stadttore in Paderborn zu überprüfen. Dies war besonders wichtig, denn vor der Stadtmauer lauerten oft Diebe und Wegelagerer. Zu Überprüfen galt es neben dem Neuhäuser Tor, das nach Schloß Neuhaus führte auch das Kasseler Tor in Richtung Kassel, das Detmolder Tor in Richtung Detmold und das Westerntor in Richtung Westen. Doch wie kamen das Rosentor und das Gierstor zu ihren Namen? Das erfahren Sie auf unserer Nachtwächter-Tour!

Die beiden besterhaltenen Wachtürme der Stadtbefestigung stehen am Maspernplatz: der Maspernturm in der Nähe der Paderhalle sowie der Heiersturm auf dem östlichen Teil des Platzes. Im Jahr 2004 wurden im Rahmen des Kunstprojektes „7 Türme – 7 Lichter“ die verbleibenden Teile der Türme von verschiedenen renommierten Künstlern als Kunstobjekte inszeniert.
Angst im Dunkeln?

Sie möchten Paderborn und seine Altstadt lieber bei Tageslicht erkunden? Dann ist eine klassische Stadtführung zum „Dom und Altstadt“ genau das Richtige für Sie!