Widerrufsbelehrung

Kein bestehendes Widerrufsrecht bei Dienstleistungen zur Freizeitbetätigung aus Fernabsatzverträgen



Das Verbrauchern grundsätzlich bei Fernabsatzverträgen als Kunden
zustehende Widerrufsrecht besteht gemäß § 312g Abs. 2 S. 1 Nr. 9 BGB bei
angebotenen Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung
nicht, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin
oder Zeitraum vorsieht.

Somit hat der Teilnehmer aufgrund dieser vorbezeichneten Gesetzesnorm
hinsichtlich der über die Internetseite unter der URL
http://www.dienachtwaechter.de oder aus Angeboten in Prospekten/Katalogen der
Anbieterin durch ihn –ggf. auch per Telefon oder E-Mail – gebuchten
Führungsleistungen und somit geschlossenen Fernabsatzverträgen kein
Widerrufsrecht. Somit stellt jede Bestellung von Tickets ein
verbindliches Angebot des Teilnehmers dar, das zur Bezahlung der
bestellten Tickets verpflichtet.